Durst

Ich bin breiter Strand für die Nachtvögel, die durch den Tag schimmern, meervergessen. Sie picken ihre zeternden Visionen in den Sand. Er fällt durch die Zeiger der Uhren auf mein Krankenlager, das Soldaten umstellen, im toten Winkel des Lichts. Gestern noch, als die Wachsabdrücke der Verstorbenen scharfzüngig waren. Und heute am Berg die Bienen. Sie„Durst“ weiterlesen

Lyrikatelier Fischerhaus

Poesie, Malerei und Zeichnung. Eigene Gedichte, Bilder, Rezensionen - Lyrik only

morehotlist

Magazin der unabhängigen Bücher & Buchmenschen

leseschatz

Erlesenes von Hauke Harder

Pega Mund : driftout

poems notes marks occur blur crave. durch die tage : status und gedicht.

Windstriche

Steglich WordPress.com weblog

muetzenfalterin

die Welt unter meinem Hut

parasitenpresse

Verlag für neue Literatur

Nacht und Tag

Literaturblog

LiteraturReich

Ein Literaturblog

quarantänelyrik

»ihr lest keine lyrik, seid ihr wahnsinnig?«

Das poetische Zimmer

ein Raum voller Lyrik, Gedichte, Poesie