Die weißen Freuden des Yeti. Ludwig Steinherr

Wenn man die Gedichte von Ludwig Steinherr liest, hat man das Gefühl, man durchschreitet eine breite, schöne Straße mit Häusern, die wunderbare Fenster haben. Wir sehen durch ihr filigran gearbeitetes Buntglas, gewinnen auf diesem Wege Einsicht in die Erlebniswelt einer Mumie etwa. Gerade jene Verse sind von betörender Sogkraft: „Vor ihren Augen tanzten feurige Hieroglyphen„Die weißen Freuden des Yeti. Ludwig Steinherr“ weiterlesen

Lieder Von Derselben Erde

Preise, Ehrungen, Renommee, ich verzichte auf meinem Blog, davon etwas ins Spiel zu bringen, wenn ich Lyrikbände bespreche, die mir besonders gefallen. Einzig der unmittelbare Text ist mir wichtig. Nichts anderes soll diesen Eindruck vernebeln. Deshalb werde ich auch zu David Harsents diesbezüglich nichts weiter schreiben, nur zu dem Mann der „Songs from the Same„Lieder Von Derselben Erde“ weiterlesen

Der Hotlistblog

UNABHÄNGIGE BÜCHER – UNABHÄNGIGE VERLAGE

leseschatz

Erlesenes von Hauke Harder

Pega Mund : driftout

poems notes marks occur blur crave. durch die tage : status und gedicht.

Windstriche

Steglich WordPress.com weblog

muetzenfalterin

die Welt unter meinem Hut

parasitenpresse

Verlag für neue Literatur

Nacht und Tag

Literaturblog

LiteraturReich

Ein Literaturblog

quarantänelyrik

»ihr lest keine lyrik, seid ihr wahnsinnig?«

Das poetische Zimmer

ein Raum voller Lyrik, Gedichte, Poesie

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen