Am Ende der Straße

Mein Körper wird langsam Nacht, hinter den Apfelbäumen. Weinende Knochen, die Brücken meiden in Kornblumenblau. In meinen Taschen Schneereste vom vorigen Winter. Sie sind endlich wie ich, endlich still, bis auf den letzten Tropfen Wort vom trauernden Eis. Am Rande der Stadt vergessene, warme Haut, über die der Duft der Schwalben zieht. Mein Haus ist„Am Ende der Straße“ weiterlesen

Lyrikatelier Fischerhaus

Poesie, Malerei und Zeichnung. Eigene Gedichte, Bilder, Rezensionen - Lyrik only

morehotlist

Magazin der unabhängigen Bücher & Buchmenschen

leseschatz

Erlesenes von Hauke Harder

Pega Mund : driftout

poems notes marks occur blur crave. durch die tage : status und gedicht.

Windstriche

Steglich WordPress.com weblog

muetzenfalterin

die Welt unter meinem Hut

parasitenpresse

Verlag für neue Literatur

Nacht und Tag

Literaturblog

LiteraturReich

Ein Literaturblog

quarantänelyrik

»ihr lest keine lyrik, seid ihr wahnsinnig?«

Das poetische Zimmer

ein Raum voller Lyrik, Gedichte, Poesie